Mobiles Marketing

Mobiles Marketing – noch nicht ausgereift

Andreas Naß

Immer mehr Menschen sieht man mit Smartphone, der mobile Markt scheint grenzenlos zu sein und scheint immer mehr Mittelpunkt der Besitzer zu werden. Kein Wunder, denn bereits 2015 gab es 46 Millionen Smartphonenutzer in Deutschland, d.h. fast JEDER ist heutzutage mobil via Smartphone unterwegs. Die Chancen, die sich Unternehmen damit bieten bleiben jedoch weitgehend ungenutzt! 85% der kleinen und mittelständischen Unternehmen verzichten auf den Einsatz mobiler Werbemöglichkeiten. Warum eigentlich? Dabei sind mehr als 3/4 derjenigen Unternehmen, die mobile Marketing nutzen, zufrieden mit den Ergebnissen! (Lt. Studie einer repräsentativen Umfrage unter KMU’s im Auftrag von Green Medien)

Was bedeuten soll – für Unternehmen ergibt sich hiermit eine große Bandbreite an Werbemöglichkeiten, dennoch wird dieser Weg gescheut – wie oben erwähnt verzichten 85% auf diesen Einsatz!!

Bei anderen Werbemaßnahmen ist man schon weiter…80% besitzen eine Website, fast jedes zweite UN setzt auf online-Werbemaßnahmen und fast 40% meinen Social Media zu nutzen. Dabei führt mobile Mrketing in Sachen Zufriedenheit die Rangliste der digitalen Werbemaßnahmen an: 78%, gefolgt von Social Media mit 75% und online Maßnahmen mit 69%.

Credo: MOBILE MARKETING ist für lokales Marketing unverzichtbar!

mobilmarketing

Unternehmer, die Mobile Marketing einsetzen, machen inzwischen Gebrauch von Suchmaschinenwerbung (53 %), QR-Codes (38 %), Apps (31 %) und weiteren Maßnahmen wie SMS / WhatsApp-Marketing und Werbung auf Social Media Plattformen. Für die Zukunft plant nur knapp jeder fünfte Unternehmer mobile Marketingmaßnahmen einzusetzen (18 %). Über zwei Drittel scheuen das Thema hingegen (69 %). Hauptbarrieren sind Zeitmangel (43 %), fehlendes technisches Know-how (30 %) oder die Annahme, das Unternehmen sei zu klein für mobiles Marketing (37 %).

Lokale Nähe spielt für mobile Nutzer eine große Rolle. Laut Google sind heute mehr als 40 Prozent aller mobilen Suchen lokale Anfragen. Gerade Restaurants, Blumenläden, Modegeschäfte, Drogerie, Friseur und Co. können sich durch gezieltes Mobile Marketing geschickt mehr Kunden ins Geschäft locken.

Mit mobile Marketing näher am Kunden

Das Beispiel Frohburg App zeigt das Potential des mobile Marketing, dass mit einfachsten Mitteln in Form von Neuigkeiten/Blogeinträgen die Kunden indirekt per Pushmitteilung auf lokale Angebote, Produkte, Veranstaltungen oder Ähnliches aufmerksam gemacht werden. Damit  können Kunden gezielt angesprochen und zahlreiche Kontakte generieren werden. Unternehmen, die bereits in der Frohburg App vertreten und bereits aktiv sind, sehen besondere Vorteile darin, Kunden aktuell und schnell ohne Umwege zu informieren. Jedes zweite Unternehmen gibt an, höhere Bekanntheit zu erzielen, neue Kontakte zu generieren und neue Kunden hinzuzugewinnen. Nicht zuletzt ist ein Einfluss auf das eigene Image spürbar sowie ein engerer Kontakt zu potentiellen Kunden und die Erhöhung der Kundenbindung. 25% verspüren einen Einfluss auf die Abverkäufe.

Damit ist Mobile Marketing ein wesentlicher Bestandteil der heutigen Vertriebsförderung – auch weil sich die Mediennutzung der Kunden enorm in diese Richtung entwickelt hat und weiter entwickeln wird.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Auf dieser Website werden "Cookies" verwendet, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Ausserdem sind Sie damit einverstanden, dass Ihre Angaben im Kontaktformular für die Beantwortung Ihrer Anfragen erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwillung jederzeit in Zukunft per E-Mail an info@fit4m.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Ihren Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Schließen